15.03.2016

15.03.2016

Am 15. März 2016 besuchten etwa 35 Kriegsflüchtlinge aus Syrien und Mauretanien das Historisch-Technische Museum Peenemünde. Bei einem geführten Rundgang wurde den jungen Familien die Geschichte der Peenemünder Versuchsanstalten im historischen Kontext vermittelt.

In einer lebhaften Diskussion fand im Anschluss auch ein Austausch zu aktuelle Fragen zur Situation in den Heimatländern der Besucher statt.

Presseinformation (PDF)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen