16.06.2013

16.06.2013

Die Europäische Kommission und der europäische Dachverband Europa Nostra haben am 16.06.2013 in Athen den Preis der Europäischen Union für das Kulturerbe „European Union Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Awards 2013“ verliehen. Das Historisch-Technische Museum Peenemünde erhielt den höchsten Preis in der europäischen Denkmalpflege in der Kategorie I – Restaurierung / Konservierung für das Ende 2011 abgeschlossene Restaurierungsprojekt im Kraftwerk Peenemünde.

HTM Peenemünde erhält Europa Nostra Award

Die Europäische Kommission und der europäische Dachverband Europa Nostra haben am 26.03.2013 die Gewinner des Preises der Europäischen Union für das Kulturerbe „European Union Prize for Cultural Heritage / Europa Nostra Awards“ 2013 bekanntgegeben. Aus den fast 200 nominierten Projekten wurden 30 Gewinner für ihre Leistungen in folgenden vier Bereichen geehrt: Erhaltung, Forschung, engagierter Einsatz sowie Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung.
Das Historisch-Technische Museum Peenemünde (HTM) erhält den höchsten Preis in der europäischen Denkmalpflege in der Kategorie I – Restaurierung / Konservierung für das Ende 2011 abgeschlossene Restaurierungsprojekt im Kraftwerk Peenemünde.

Schwerpunkte des Projektes waren die Sanierung von Mauerwerk und Anlagen des Kesselhauses, des Brecherhauses mit dem Schrägaufzug, des Siebhauses und der Bekohlungsanlagen und der Kranbahn. Alle Restaurierungsprojekte wurden mit hohen ethischen und fachlichen Ansprüchen vorbereitet und ausgeführt. Im Einklang mit den Denkmalschutzgesetzen des Landes Mecklenburg-Vorpommern, nationalen und internationalen Richtlinien zum Umgang mit Denkmälern und Ensembles und der Charta von Burra wurden sie geplant und an den einzelnen Objekten verwirklicht.

Die Ergebnisse der Restaurierungsmaßnahmen unter fachlicher Leitung des Metallrestaurators Wolfgang Hofmann finden national und auch international große Beachtung. Das Projekt wurde mit Mitteln des Bundeskonjunkturpaketes II in 2010 und 2011 gefördert. Unser Dank gilt heute allen Beteiligten und Förderern, insbesondere dem Planungsbüro AIU Stralsund, der Gemeinde Peenemünde, dem Amt Usedom Nord, der unteren und oberen Denkmalschutzbehörde sowie dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Die Preisverleihung fand 16. Juni 2013 im Odeon des Herodes Atticus in Athen in Anwesenheit der EU-Kommissarin für Bildung, Kultur, Mehrsprachigkeit und Jugend, Androulla Vassiliou, und des Vorsitzenden von Europa Nostra, des weltberühmten Tenors Plácido Domingo satt. Karolos Papoulias, der Präsident Griechenlands, hatte die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernommen. Der Festakt zur Preisverleihung findet im Rahmen des Tages des offenen Denkmals am 08.09.13 in Peenemünde statt.

Am 8. September 2013 wurde im Historisch-Technischen Museum Peenemünde im Rahmen der offiziellen Festveranstaltung die Bronzetafel zum Europa Nostra Awards enthüllt.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen