29.05.2015

29.05.2015

Am 29.05.2015 um 14.00 Uhr wird im Historisch-Technischen Museum Peenemünde die Sonderausstellung „Lager in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde 1936 – 1945“ eröffnet, die von Schülern der Heinrich-Heine-Schule Karlshagen erarbeitet wurde.

 

„Lager in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde 1936 – 1945“

Anlässlich dieses historischen Ereignisses haben Schüler/innen der Arbeitsgruppe „Regionalgeschichte/ Denkmal-Aktiv“ der Heinrich-Heine-Schule Karlshagen in Kooperation mit dem Historisch-Technischen Museum Peenemünde (HTM) eine Ausstellung zum Thema „Lager in der Heeresversuchsanstalt Peenemünde 1936 – 1945“ erarbeitet.

Für die Ausstellung haben die Schüler/innen die Geschichte der unterschiedlichen Lager in den Peenemünder Versuchsanstalten recherchiert und Informationen zu den Standorten sowie den Arbeits- und Lebensbedingungen zusammengetragen. Ebenso wird der heutige Zustand der historischen Orte dokumentiert.

Neben Text- und Bildtafeln werden auch Exponate aus dem Archiv des HTM Peenemünde ausgestellt. Außerdem wird erstmals auch Material zu einem Kriegsgefangenenlager in Wolgast gezeigt, das bereits 2014 während eines Geschichtsprojektes von Schülern/innen des Runge-Gymnasiums Wolgast in Zusammenarbeit mit dem HTM Peenemünde erarbeitet wurde.

Die Ausstellung wird vom 29.05. bis 13.09.2015 in der Turbinenhalle des Peenemünder Kraftwerkes präsentiert. (Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums.)

8b74dd7dc9                       588d2deb10

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen