22.-25.05.2015

22.-25.05.2015

Das Medienkunstprojekt T3AFO präsentiert vom 22. bis 25. Mai 2015 seinen abendfüllenden Film »Welcome To The Fine Machine« exklusiv im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Der Film zeigt Teile des Performancezyklus »T3 ı SCENARIO ı 1«, in dem sich die Kunstgruppe mit dem historischen und technischethischen Themenkern Peenemündes auf unkonventionelle Weise auseinandersetzt. (Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums.)

Das Medienkunstprojekt T3AFO präsentiert seinen abendfüllenden Film »Welcome To The Fine Machine« exklusiv im Historisch-Technischen Museum Peenemünde. Der Film zeigt Teile des Performancezyklus »T3 ı SCENARIO ı 1«, in dem sich die Kunstgruppe mit dem historischen und technischethischen Themenkern Peenemündes auf unkonventionelle Weise auseinandersetzt.

Die multimedial arbeitende Kunstgruppe T3AFO, bestehend aus Mirco Dalos und Christoffer Grunau, inszeniert Live-Performances, die inspiriert sind von den Ambivalenzen unserer Lebenswelt. Ihre Werke sind in »SCENARIOS« unterteilt und befassen sich inhaltlich mit historischen Orten, Räumen und Ereignissen. T3AFO sammeln vor Ort mit Kameras und Mikrophonen audio-visuelles Material, dass dann weiterverarbeitet und in Live-Events zur Aufführung gebracht wird. Wichtig ist der völlige Verzicht auf Archivmaterial, wodurch die Künstler auf die Aktualität der historischen Thematiken hinweisen. Die Auseinandersetzung im Hier und Jetzt ist elementar in dem erinnerungskulturellen Konzept von T3AFO, und dazu bietet das Projekt einen schöpferisch geprägten, emotionalen Zugang.

Eine Live-Performance von T3AFO erlebt sich als Konzert von rauer Klanggestaltung, eng verwoben mit rhythmisch arrangierten Filmaufnahmen, die völlig frei Assoziationen auslösen. Zwischen feinen Klängen und groben Sounds, ästhetischen Bildkompositionen und verstörend wirkenden Szenerien entwickelt sich ein Publikumserlebnis, dass ebenso ambivalent ist, wie die historische Umgebung, in der es stattfindet. Zudem hat das Publikum die Möglichkeit über von T3AFO eingerichtetes Instrumentarium ausgewählten Segmenten der Performance eigene Elemente beizusteuern.

T3AFO entwickelten bereits in ihrem Gründungsjahr 2009 das Konzept zu ihrem ersten Werk »T3 ı SCENARIO ı 1«: Das ehemalige Kraftwerk und NS- Raketenforschungszentrum in Peenemünde ist mit seiner Geschichte von Ausbeutung, Opportunismus und tausendfachem Tod exemplarisch für viele Themenkonflikte, die in der heutigen Zeit fortleben. Im HTM Peenemünde hatten T3AFO damals die Gelegenheit einzigartige filmische und tonale Artefakte zu sammeln, die sie für ihre Perfomances umarbeiteten und nutzten. Diese Perfomances, die vorerst nicht im HTM selbst sondern andernorts in adäquater Umgebung aufgeführt wurden, sind dokumentarisch begleitet worden. In dem 90-minütigen Film »Welcome To The Fine Machine « verschmelzen Elemente aus diesen Aufnahmen mit Material aus »T3 ı SCENARIO ı 1« zu einem neuen Gesamtwerk.

Nachdem T3AFO mit ihrem Film bereits in einigen ausgewählten Programmkinos in Deutschland gastierten, kommt »Welcome To The Fine Machine« am Pfingstwochenende zu fünf exklusiven Aufführungen ins HTM Peenemünde. Die Künstler Dalos und Grunau werden selbst zu einer persönlichen Einführung anwesend sein.

Aufführungstermine im Historisch-Technischen Museum Peenemünde

Fr., 22. 5. 2015 ı 14 Uhr
Sa., 23. 5. 2015 ı 14 Uhr
So., 24. 5. 2015 ı 11 Uhr
So., 24. 5. 2015 ı 14 Uhr
Mo., 25. 5. 2015 ı 14 Uhr

(Es gelten die regulären Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Museums).

Weitere Informationen zum Projekt unter www.t3afo.org
0ff3e80596 96a6079dc0 
4106d4ef5f 5dee81ee35

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen